• Startseite|
  • News|
  • Games|
  • Kino|
  • Bücher|
  • Verlosung|
  • Partner|
  • Impressum
  • Neu auf BluRay und DVD:
    Angry Birds 2

    Eigentlich haben die Vögel auf der Vogelinsel ein geradezu paradiesisch schönes Leben. Wären da nicht die Schweine von der Insel gegenüber, die ihnen mit zahlreichen Streichen und Bombardements immer wieder das Leben zur Hölle machen wollen. Für Red und seine Freunde ist es deshalb eine Lebensaufgabe, die Insel vor den Angriffen zu beschützen. Umso mehr schockt es ihn, als von den grünen Erzfeinden eines Tages ein Waffenstillstand angeboten wird. Ein neuer Feind von der Adlerinsel bedroht offenbar beide tierischen Völker gleichermaßen, sodass die Vögel und Schweine fortan zusammenarbeiten müssen, um dem scheinbar übermächtigen Feind das Handwerk zu legen... Kritik: Rund zehn Jahre dürfte es inzwischen her sein, dass die Mobile Games von „Angry Bird“ auf so ziemlich jedem Smartphone zu finden waren. Das Handyspiel, bei dem der Spieler allerlei bunte Vögel mit unter (mehr)
    Die zwei Päpste

    Mit der Entwicklung der katholischen Kirche und vor allem der Arbeit von Papst Benedikt XVI. war Kardinal Jorge Mario Bergoglio schon immer äußerst unzufrieden. Eigentlich hatte er sich sogar gehofft, einst selbst zum Papst gewählt zu werden, um die notwendigen Reformen anzustoßen. Die Ausgrenzung von Frauen und Homosexuellen, das Zölibat und viele andere aus seiner Sicht völlig veralteten Traditionen der Kirche waren ihm schließlich schon seit langem ein Dorn im Auge. Einige Jahre, nachdem die Wahl zum Papst dann leider erfolglos für ihn ausging, kann er sein Amt einfach nicht mehr guten Gewissens ausführen und bittet Papst Benedikt, seinem Rücktritt zuzustimmen. Doch der lädt seinen größten Kritiker kurzerhand nach Rom ein und hat ganz andere Pläne im Sinn... Kritik: Für Atheisten ist „Die zwei Päpste“ wahrscheinlich jener Film, den man am meisten scheuen möcht (mehr)
    Kursk

    Für die 118 Besatzungsmitglieder des russischen U-Boots K-141 Kursk war es wie ein gewöhnlicher Routineeinsatz, als sie bei einem Manöver der Nordflotte die Fähigkeiten des russischen Militärs unter Beweis stellen sollten. Doch kurz nachdem das U-Boot am 10. August 2000 unter die Meeresoberfläche abgetaucht ist, kommt es zu einer schweren Explosion. Die Schäden sind so stark, dass das U-Boot auf den Meeresboden sinkt und nur 23 Männer sind in der Lage, sich in den intakten Teil des U-Boots zu retten. Dort scheint die Lage aussichtslos: Unmöglich, aus eigener Kraft aus dem U-Boot zu entkommen, scheinen auch jegliche Rettungsversuche wegen der technisch schlechten Ausstattung zum Scheitern verurteilt zu sein. Doch ausländische Hilfe möchte Russland ebenso nicht in Anspruch nehmen, um den Verlust internationalen Ansehens zu verhindern. Für die überlebenden Besatzungsmitglieder (mehr)
    8

    Wegen finanzieller Schwierigkeiten zieht es William Ziel und seine junge Familie zurück auf die alte Farm seines längst verstorbenen Vaters. Eigentlich weiß er über sein bisheriges Leben nur wenig. Umso mehr verwundert und distanziert reagiert er, als sie plötzlich den ehemaligen Landarbeiter Lazarus kennenlernen, der einst für seinen Vater gearbeitet hat. Der nämlich bietet prompt seine Hilfe an und bringt auf der Farm so einiges wieder zum Laufen. Doch noch ahnt die junge Familie nicht, dass dem freundlichen Fremden ein dunkles Geheimnis umgibt, durch das sie schon bald in ernsthafter Lebensgefahr schweben... Kritik: Ein Film, dessen Titel nur aus einer einzigen Ziffer besteht – das mutet schon ziemlich kryptisch an. Stellt man dann auch noch erstaunt fest, dass der Horrorfilm in Südafrika gedreht wurde und sich die dortige Kultur zunutze macht, lässt die Aufmerksamkeit (mehr)
    Der schwarze Diamant

    Juwelier Howard hat richtig große Probleme: Die Ehe mit seiner Frau liegt längst am Boden, sein Schuldenberg wächst ins Unüberschaubare an und wütende Kreditgeber sind ihm längst auf den Fersen. Die wollen unbedingt ihre 100 Riesen zurück, die sie ihm einst geliehen haben. Der einzige Ausweg aus dem Dilemma scheint ein schwarzer Opal zu sein, den er schon bald für ein Vermögen versteigern will. Doch die Auktion findet erst nach der Frist statt und ausgerechnet mit Sportwetten und Leihgaben glaubt er, das notwendige Kleingeld zusammen zu bekommen. Und das kann eigentlich nur schief gehen... Kritik: In den vergangenen Jahren war Komiker Adam Sandler nicht gerade für die hochwertigsten Filme bekannt, obwohl seine früheren Werke bei Comedy-Fans durchaus einen gewissen Kultstatus erreichen haben. Nun will es der Star einmal mit einem ganz neuen Genre versuchen: Mit „Der schwa (mehr)
    Parasite

    Familie Kim ist ganz unten in der Gesellschaft angekommen. Gemeinsam hausen sie im schlimmsten Viertel der Stadt in einer heruntergekommenen Kellerwohnung, kriechen für kostenloses WLAN der Nachbarn in die hintersten Ecken ihrer Räumlichkeiten und müssen jeden Abend die Betrunkenen verscheuchen, die rücksichtslos direkt gegen ihr Fenster pinkeln. Kein Wunder, dass die Familie sich deshalb für keinen Aushilfsjob zu schade ist, um doch irgendwie das nötige Kleingeld zusammen zu bekommen. Nur der Sohn ist gesellschaftlich einigermaßen integriert und pflegt deshalb sogar die Freundschaft zu einem Studenten. Als der ihn wegen eines Auslandssemesters bittet, ein Jahr lang als Nachhilfslehrer für die reiche Familie Park zu arbeiten, sieht er die Chance gekommen, mit der ganzen Familie aus der Unterschicht herauszukommen: Mit geschickten Lügen und Intrigen gelingt es ihm, alle bisherige (mehr)
    Doctor Who: Logopolis

    Eigentlich wollte die junge Tegan nur zum Flughafen fahren, um ihren neuen Job als Stewardess anzutreten. Doch kaum auf der Autobahn, bleibt ihr Auto wegen einer Reifenpanne liegen. Und es kommt noch schlimmer: Die in der Nähe befindliche Polizeinotrufzelle entpuppt sich obendrein auch noch als mysteriöser Kasten, der offenbar von innen größer ist als von außen und aus dem es so schnell kein Entkommen mehr gibt. Prompt befindet sie sich schließlich in der Zeitmaschine des Doktors und dessen Begleiter Adric, die auf ihrer Durchreise zum Planeten Logopolis nur einen Zwischenstopp auf der Erde machen. Auf Logopolis soll schlielich der defekte Chamäleon-Schaltkreis der Tardis von den einheimischen Bewohnern repariert werden. Dumm nur, dass ausgerechnet der Master bereits sein Unwesen auf dem frenden Planeten treibt und Tegan damit in ernsthafter Gefahr schwebt... Kritik: Eine Seri (mehr)
    The Last Full Measure

    Der Pentagonbeamte Scott Huffman hat plötzlich eine Art von Fall vor sich, mit der er sich seit Beginn seiner Karriere noch nie befassen musste. Für die Hinterbliebenen eines Vietnamveteranen soll er eine Ordensprüfung durchführen, um festzustellen, ob die Auszeichnung des Soldaten sogar nach seinem Ableben noch auf die Medal of Honor hochgestuft wird. Zunächst für reine Zeitverschwendung gehalten, stellt Huffman fest, wie viel den Angehörigen und seinen ehemaligen Kameraden die Ehre des Veteranen bedeutet. Doch damit steht zugleich keine leichte Aufgabe vor ihm: Der Prozess könnte sich über Jahre ziehen und immer wieder muss er sich die Erzählungen und Erinnerungen jener Betroffenen anhören, denen der Air Force-Veteran William Pitsenbarger als Sanitäter einst das Leben gerettet hat, in dem er sein eigenes opferte. Und während er sich dabei mit zahlreichen ehemaligen Soldate (mehr)
    Abgerissen

    Katja und ihre Freunde wollten in diesem Jahr einen unvergesslichen Silvesterabend verbringen. Gemeinsam soll es auf den Berggipfel eines beliebten Skigebiets gehen, auf dem sie gänzlich unter sich in das neue Jahr feiern können. Auf dem Weg dorthin geschehen allerdings bereits die ersten unangenehmen Zwischenfälle: Die Gondel bleibt auf halber Strecke in eisiger Höhe stehen und tagelang scheint es kein Weiterkommen zu geben. Während unter ihnen ein gefährlicher Abgrund lauert, spitzt sich die emotionale Situation zwischen den Freunden immer mehr zu – bis irgendwann jeder nur noch für sich ums nackte Überleben kämpft... Kritik: Aus Hollywood gab es derartige Ideen schon vor knapp 50 Jahren: Mit „Seilbahn in den Tod“ bekamen wir schon in den 1970er Jahren einen Katastrophenthriller zu sehen, der den spannenden Kampf um Leben und Tod in schwindelerregender Höhe zeigte. (mehr)
    Leon – Der Profi

    Leon ist ein erfolgreicher Auftragskiller. Ein absoluter Profi. Diskret, zumeist lautlos und ohne Spuren zu hinterlassen. Ganz anders, als die korrupten Beamten von der Drogenfahndung, die gleich nebenan die gesamte Familie des Nachbarmädchens skrupellos ermorden. Und die hat Leon prompt an der Backe, als sie ihn als letzte Zufluchtsmöglichkeit sieht, um Schutz vor den Beamten zu suchen. Dumm nur, dass sie von Leons wahrem Beruf schnell Wind bekommt und plötzlich auch zu einem Auftragskiller werden will. Denn nur so glaubt sie, Rache an den Mördern ihres Bruders nehmen zu können... Kritik: Jean Reno als Auftragsmörder mit einem 12-jährigen Mädchen an seiner Seite – dieser Film gehört längst zu den absoluten Kultfilmen. Zum 25-jährigen Jubiläum des Films war es deshalb endlich an der Zeit, einen restaurierten Director's Cut erstmals für das Heimkino zu veröffentlichen. (mehr)
    Kingdom

    Die beiden Brüder Shin und Hyou leben seit ihrer Kindheit als Sklaven auf einem Bauernhof. Schon lange träumen sie jedoch davon, diesem Zustand endgültig ein Ende zu setzen und trainieren deshalb täglich heimlich, um eines Tages zu den größten Generälen der Erde aufzusteigen und unter der Herrschaft des Königs zu kämpfen. Eines Tages, als die beiden von einem Gesandten des Königs entdeckt werden, könnte dieser Traum sogar in Erfüllung gehen: Hyou soll wegen der starken optischen Ähnlichkeit nämlich als Double für den König eingesetzt werden. Dumm nur, dass dies den Feind dermaßen täuscht, dass Hyou selbst schon bald zum Opfer seiner Klinge wird. Shin schwört deshalb blutige Rache an den Mördern seines Bruders und zieht damit in einen Kampf, der größer ist, als er ihn sich jemals hätte vorstellen können... Kritik: Filme über große Schlachten, ehrwürdige Gene (mehr)
    6 Underground

    „Nummer Eins“ ist ein US-amerikanischer Selfmade-Millionär, der einfach nicht so recht weiß, was er mit seinem vielen Geld anfangen soll. Nur eines weiß er: Mit dem Zustand der Welt ist er absolut nicht mehr zufrieden und er kann sich einfach nicht damit abfinden, dass Regierungen ihrem Volk seit je her jene Hilfe verweigern, die es so dringend benötigt. Um das zu ändern und den leidenden Menschen in ärmeren Ländern endlich zu helfen, versucht er gemeinsam mit einer von ihm rekrutierten Truppe selbst Hand anzulegen. Das Ziel: Die Ausschaltung skrupelloser Diktatoren, die ihren Bürgern seit Jahren Leid zufügen. Einer davon ist Rovach Alimov, Diktator des Landes Turgistan, dem es nun zuerst an den Kragen gehen soll... Kritik: Wenn Michael Bay auf dem Regiestuhl sitzt, dann scheiden sich an seinen Produktionen meistens die Geister. Immerhin ist der Mann vor allem für effek (mehr)
    Rambo: Last Blood

    Den Krieg hat John Rambo längst hinter sich gelassen. Heute lebt er abgeschieden auf einer Farm in Arizona, wo er sich liebevoll um die Enkelin seiner Haushälterin kümmert. Die allerdings kämpft mit so einigen familiären Baustellen: So möchte sie sich in Mexiko auf die Suche nach ihrem verschollenen Vater machen, der die Familie einst im Stich gelassen hat. Doch kaum die Grenze überschritten, gerät sie in die Fänge von brutalen Menschenhändlern, die zahlreiche Mädchen als Prostituierte in andere Länder verkaufen. Für John Rambo ist damit klar: Er muss alles dafür tun, sein geliebtes Mädchen von den Verbrechern zu befreien. Dumm nur, dass Rambo längst nicht mehr der Jüngste ist... Kritik: Unglaubliche 38 Jahre ist es inzwischen her, dass Sylvester Stallone zum ersten Mal in der Rolle des John Rambo auf der großen Leinwand zu sehen war. Inzwischen ist Stallone sage un (mehr)
    The Professor and the Madman

    Der Sprachforscher James Murray galt schon immer als ziemlich wortgewandte Persönlichkeit. Zahlreiche verschiedene Sprachen der Welt beherrschte er fließend, nachdem er sich diese vollkommen autodidaktisch beigebracht hatte. Es scheint also, als wäre er für diese besondere Herausforderung besser geeignet, als jeder andere Mensch auf der Welt: Er soll die erste Ausgabe des Oxford English Dictionary verfassen, dem umfangreichsten Wörterbuch der Welt, das absolut jedes existierende englische Wort beinhalten soll. Doch während Murray zunehmend am Herkunftsbeleg manches Begriffs verzweifelt, bekommt er ungeahnte Hilfe: Der mysteriöse Dr. William Chester Minor hat es sich schließlich zur Lebensaufgabe gemacht, dem Sprachforscher unter die Arme zu greifen. Dumm nur, dass Murray noch gar nicht ahnt, dass Dr. Minor ihn aus einer Psychiatrie heraus kontaktiert hat, in welcher er wegen Mord (mehr)
    I am Mother

    In nicht allzu ferner Zukunft wurde der gesamte Planet von den Menschen zerstört und die Menschheit gänzlich ausgerottet. Mit einem automatisiert durch Roboter durchgeführten Notfallprogramm hat sich die Spezies einen Ausweg geschaffen und lässt gespeicherte Embryonen von Androiden auf die Welt bringen und groß ziehen. Programmiert als moralisch überlegene Maschinen, sollen sie so eine neue Generation heranzüchten, die zu ethisch besseren Entscheidungen in der Lage ist, als es ihre Vorgänger waren. Doch als plötzlich eine blutüberströmte Frau vor der Einrichtung auftaucht und sich als Überlebende ausgibt, kommen der jungen Erstgeborenen Zweifel an der Glaubwürdigkeit der Maschinen... Kritik: In der heutigen digitalisierten Welt spielen Roboter und technische Automatisierung eine immer größere Rolle. Nicht nur Fahrzeuge sollen schon bald selbstständig durch die Straße (mehr)
    Once upon a time in… Hollywood

    Rick Dalton, Star der Westernserie „Bounty Law“ ist unzufrieden mit seiner Karriere. Trotz der aus seiner Sicht hervorragenden schauspielerischen Leistungen gelingt es ihm einfach nicht, die großen Rollen zu ergattern und endlich den Ruhm zu erlangen, den er sich seit vielen Jahren wünscht. Sein einziges Angebot: Die Rolle in einem Italo-Western, einem Genre das seinerzeit nicht gerade dafür bekannt ist, kommerziell besonders erfolgreich zu sein. Widerwillig den Job angenommen, sieht er jedoch seine einzige Chance auf Erfolg darin, sich mit den Nachbarn Roman Polanski und Sharon Tate anzufreunden. Dumm nur, dass ausgerechnet im Jahre 1969 auch der Mörder Charles Manson sein Unwesen treibt... Kritik: Man stelle sich vor, Meisterregisseur Quentin Tarantino könnte seine Kreativität an jedem Genre austesten, das in der Vergangenheit einmal beliebt war. Sein neuestes Werk „Onc (mehr)
    The Kill Team

    Der junge Rekrut Andrew Briggman ist richtig stolz, als er sich für seinen ersten Einsatz in Afghanistan verpflichtet hat. Endlich kann er seine Fähigkeiten unter Beweis stellen und zeigen, dass er in der Zukunft auch für einen Posten als Führungskraft geeignet ist – so stellt er sich seine Karriere bei der US Army zumindest vor. Die Realität allerdings holt den jungen Soldaten schnell ein und da dauert es nicht lange, bis er mit brutaler Gewalt konfrontiert wird, bei der auch einige seiner Kameraden ums Leben kommen. Dem alltäglichen Tod ausgesetzt zu sein, bleibt jedoch nicht ohne Folgen bei seinem Team: Mit ihrem Hass auf die Bevölkerung Afghanistans, von der sie überzeugt sind, die Terroristen zu unterstützen, machen sie sich einen Spaß daraus, unschuldige Zivilisten zu ermorden. Nur Andrew plagt das Gewissen – und wird damit womöglich schon bald selbst zur Zielscheibe (mehr)
    Klaus

    Jesper ist wahrscheinlich der schlechteste Postbote, den die Welt jemals gesehen hat. Deshalb wird er von seinem Vater, der zugleich sein Ausbilder ist, auch kurzerhand verdonnert, weit oben im eiskalten Norden im Dorf Zwietrachting für ein Jahr lang die Post auszutragen. Seine Herausforderung: Innerhalb dieses Jahres soll er es schaffen, ganze 6000 von ihm persönlich gestempelte Sendungen zuzustellen. Dumm nur, dass das gar nicht so einfach ist, denn die allesamt miteinander verfeindeten Dorfbewohner haben sich gar nichts zu sagen. Stattdessen verbringen sie ihren Alltag lieber damit, sich gegenseitig das Leben schwer zu machen und Anschläge aufeinander zu verüben. Doch nachdem Jesper den Holzfäller und Spielzeugmacher Klaus kennengelernt hat, kommt ihm die verrückte Idee, im Gegenzug für Briefe von den Kindern, dessen Spielzeug auszuliefern... Kritik: Alle Jahre wieder: Was (mehr)
    « ältere Beiträge
    |
    neuere Beiträge »