• Startseite|
  • News|
  • Games|
  • Kino|
  • Bücher|
  • Verlosung|
  • Partner|
  • Impressum
  • Neu im Kino:
    Black Panther: Wakanda Forever

    Seit dem Tod des Black Panther, dem Beschützer von Wakanda, gilt die mächtigste und fortgeschrittenste Nation der Welt als verwundbar. Die verbliebenen Weltmächte sehen daher die beste Gelegenheit gekommen, endlich ebenfalls an den umkämpfen Rohstoff Vibranium zu gelangen, mit dem die Wakandaner ihre übermächtige Technologie herstellen. Bei der Suche nach einer eigenen Vibraniumquelle im Ozean stoßen die Amerikaner allerdings auf eine weitere Gefahr. Das Volk der Talocan, eine ebenso mächtige Unterwasser-Nation sieht sein Territorium verletzt und erklärt die Welt an der Oberfläche zu ihrem größten Feind. Doch als sich sogar Wakanda weigert, an der Seite von Talocan einen Weltkrieg zu beginnen, sieht sich Wakanda erstmals einem ebenbürtigen Feind gegenüber... Kritik: Nach dem großen Erfolg des ersten „Black Panther“ aus dem Hause Marvel war eine Fortsetzung praktisc (mehr)
    Amsterdam

    Der Arzt Dr. Burt Berendsen wird im Jahre 1933 eines Tages von seinem alten Freund Harold Woodman in ein Bestattungsinstitut gerufen, wo er in der Pathologie einen kürzlich verstorbenen Leichnam untersuchen soll. Die Angehörige des Toten, Liz Meekins, ist fest davon überzeugt, dass es sich bei dem Todesfall um keinen natürlichen Tod handelt und vermutet einen Mord auf Grund seiner kürzlich anstehenden Rede bei einer Gala für Veteranen. Kaum zu dem Entschluss gekommen, das Opfer sei vergiftet worden, wird auch Liz brutal auf offener Straße ermordet, sodass Burt und Harold kurzerhand unter Mordverdacht stehen. Plötzlich ist jedoch nicht nur die Polizei hinter den beiden her, sondern auch die eigentlichen Mörder der beiden Opfer. Noch ahnen sie jedoch nicht, dass sie sich längst inmitten einer der größten Verschwörungen der Geschichte befinden, die sie nur gemeinsam mit der Kra (mehr)
    Hui Buh und das Hexenschloss

    Das Schlossgespenst Hui Buh hat zwar inzwischen ganze 500 Jahre auf dem Buckel, so richtig angsteinflößend ist der Geist von Schloss Burgeck aber noch immer nicht. Selbst seine neueste Gruselshow ist so dermaßen nach hinten losgegangen, dass er eine Karriere als Schreckgespenst längst ausgeschlossen hat. Als sich dann jedoch die junge Hexe Ophelia überraschend an das Gespenst wendet, könnte sich für Hui Buh alles ändern: Sie ist im Besitz des Nekronomicon, einem gefährlichen Buch über schwarze Magie, das auf gar keinen Fall in falsche Hände geraten darf. Doch leider ist die böse Hexe Erla bereits hinter dem Buch her und hat sogar Ophelias Mutter entführt. Gemeinsam mit seinem besten Freund König Julius begibt sich Hui Buh deshalb in den sagenumwobenen Hexenwald, denn nur die gute Hexe Diandra kann Erla noch das Handwerk legen... Kritik: Als Michael „Bully“ Herbig im (mehr)
    Ticket ins Paradies

    Georgia und David waren einst eigentlich ein ziemlich glückliches Paar. Inzwischen jedoch sind sie seit Jahren geschieden und nur selten einer Meinung. Dass sie ausgerechnet auch noch eine gemeinsame Tochter haben, macht die Sache nicht unbedingt leichter – denn eigentlich wollen die beiden überhaupt keinen Kontakt mehr zueinander. Bis sie plötzlich doch dazu gezwungen werden, zum ersten Mal wieder an einem gemeinsamen Strang zu ziehen, als Tochter Lily kurzerhand verkündet, ihren erst vor kurzem im Urlaub auf Bali kennengelernten Freund heiraten zu wollen. Da sind sich die beiden Geschiedenen immerhin einmal einig: Diese Hochzeit muss unter allen Umständen verhindert werden. Dumm nur, dass sie sich auch bei dieser Vorgehensweise keineswegs einig sind – und die vermeintliche Reise ins Paradies zu einem ausschweifenden Zickenkrieg verkommt... Kritik: Die Zeiten der großen Ac (mehr)
    Vesper Chronicles

    In einer nicht allzu weit entfernten Zukunft ist die Umwelt auf der Erde längst zusammengebrochen. Der Planet ist nahezu vollständig unfruchtbar und die restlichen Überlebenden der Menschheit haben sich in Zitadellen zusammengeschlossen. Das einzige noch verfügbare Saatgut wird von diesen Gruppierungen gänzlich kontrolliert und die wenigen Menschen außerhalb der sicheren Zufluchtsorte leiden ununterbrochen unter Hunger. So auch die 13-jährige Vesper, die sich in einer lebensfeindlichen Umgebung um ihren pflegebedürftigen Vater kümmert. Der ist nur noch über eine fliegende Drohne in der Lage, mit seiner Tochter zu kommunizieren, die sich auf der Suche nach Nahrung täglich zwischen genmanipulierten Giftpflanzen in Gefahr bringt. Als Vesper jedoch eines Tages einer Frau aus einer Zitadelle begegnet, verändert sich ihr Leben schlagartig: Nun setzt sie alles daran, ihre Biohacking (mehr)
    Jeepers Creepers: Reborn

    Für Verschwörungstheorien und gruselige Horror-Legenden kann sich Chase schon seit vielen Jahren begeistern. So auch für die eindrucksvolle Sage um den „Creeper“, der alle 23 Jahre zurückkehrt, um für 23 Tage auf die Jagd nach neuen Opfern zu gehen. Deswegen fährt er gemeinsam mit seiner Freundin Laine zum Horror Hound Festival, auf dem sich hunderte Nerds und Cosplayer treffen, die sich ebenso sehr für Horror begeistern können. Dass das Event allerdings ausgerechnet in den Jagdzyklus des „Creepers“ fällt und dieser tatsächlich damit beginnt, die Convention-Besucher zu ermorden – damit haben Chase und Laine jedoch nicht gerechnet... Kritik: Als im Jahre 2001 der erste Teil der „Jeepers Creepers“-Reihe in die Kinos kam, ahnten die Macher wohl noch gar nicht, welches Franchise sie hier geschaffen haben: Die Legende um den unheimlichen, mordenden Creeper, der mit (mehr)
    After Forever

    Nachdem Hardin die Wahrheit über seine beiden Väter herausgefunden hat, lässt die nächste Sinnkrise nicht lange auf sich warten: Dieses Trauma seiner Kindheit wird er womöglich niemals verarbeiten können und die innerlich aufgestaute Wut soll auch für seine Beziehung zu Tessa eine weitere von vielen Belastungen sein. Unmöglich scheint es für das schwer verliebte Mädchen ihren vermeintlichen Traummann aus seiner Verzweiflung zu retten, ihre Liebe offenbar nicht stark genug, einander ausreichend Halt zu geben. Als Tessa dann auch noch entscheidet, dass es so auf gar keinen Fall weiter gehen kann, gerät Hardin in ein psychisches Loch: Tessa sucht Abstand bei ihrem besten Freund in New York, während Hardin gar das Haus seiner Mutter abfackelt und immer tiefer in den Abgrund gerät. Ob ihre Beziehung je wieder eine Chance haben wird? Kritik: Nach der einstigen Begeisterung wei (mehr)
    Alle für Ella

    Der Alltag ist für die junge Ella meilenweit von der heilen Welt ihrer Freunde entfernt. Neben der Schule muss sie nicht nur putzen gehen, sondern auch noch einem Job in einem Fast-Food-Restaurant nachgehen. Ihre alleinerziehende Mutter ist schließlich allein kaum in der Lage, die Familie finanziell über Wasser zu halten. Ellas einziger Lichtblick: Ihre Liebe zur Musik, die sie mit ihren Freundinnen teilt. Gemeinsam haben sie die Band „Virginia Wolfpack“ gegründet, mit der sie an einem Musikwettbewerb teilnehmen wollen. Dort treffen sie auch den Gangster-Rapper Leon aka „Alfa MK“, den sie auf den ersten Blick nicht so richtig leiden können. Doch während ihre Freundinnen nach der Schule wegziehen wollen, träumt Ella von der großen Karriere als Künstlerin – und stellt damit alle ihre Freundschaften auf eine harte Probe... Kritik: Dass Musikfilme zumeist den besten Ra (mehr)
    Nope

    Die Geschwister OJ und Emerald Haywood leben auf einer abgelegenen Pferderanch, auf der sie versuchen, mit dem Trainieren von Filmpferden für Hollywood Geld zu verdienen. Trotz der berühmten Vergangenheit rund um die Trainerlegende Otis Haywood Sr., läuft das Geschäft schon seit einiger Zeit nicht mehr wirklich gut. Da sie die Ranch finanziell nicht mehr halten können, verkaufen sie einen Teil davon an einen ehemaligen Hollywood-Kinderstar, der mitten im Valley einen Vergnügungspark eröffnen will. Doch kaum den neuen Nachbarn begrüßt, geschehen unerklärliche Phänomene in der Umgebung der Ranch. Der Strom fällt aus, Menschen verschwinden und ein mysteriöses Objekt treibt sein Unwesen am Himmel. Befinden sich die Geschwister hier mitten in einem Ufo-Gebiet, oder lauert doch etwas viel Schlimmeres in der Dunkelheit? Kritik: Noch gar nicht so lange dabei und doch schon einen (mehr)
    League of Super-Pets

    Schon seit seiner Kindheit ist der Hund Krypto der beste Freund des Superhelden Superman. Seite an Seite kämpfen sie gegen die größten Schurken der Stadt Metropolis. Als jedoch die komplette Justice League inklusive Superman vom genialen Lex Luthor und seinem bösartigen Labor-Meerschweinchen gefangen genommen werden, muss Krypto eine bunt zusammengestellte Gruppe aus Haustieren davon überzeugen, seinen Helden und Herrchen aus den Fängen des Bösen zu befreien. Doch das ist leichter gesagt als getan, denn durch das grüne Kryptonit hat Krypto längst seine Kräfte verloren und die die bunt gemischten Kameraden sind trotz ihrer neu erlangten Superkräfte nicht gerade ein besonders fähiger Haufen Haustiere. Dumm nur, dass das Schicksal der Menschen in Metropolis vom Erfolg der Tiere abhängt... Kritik: Der Hype um die großen Superhelden-Filme von Marvel und DC Comics bricht einf (mehr)
    « ältere Beiträge
    |