• Startseite|
  • News|
  • Games|
  • Kino|
  • Bücher|
  • Verlosung|
  • Partner|
  • Impressum
  • Neu im Kino:
    Monkey Man

    Nachdem seine Familie in seinem Heimatdorf einst skrupellos ermordet wurde, versucht der junge Bobby mit illegalen Kämpfen irgendwie über die Runden zu kommen. Sein Gesicht verbirgt er dabei stets unter einer Affenmaske, um seine Anonymität zu wahren. Eigentlich hat er aber noch immer Größeres im Sinn: Unter allen Umständen möchte er Rache an den Mördern seiner Mutter üben. Dafür muss es ihm gelingen, in die Reihen der Reichen und Mächtigen vorzudringen. Die hinduistische Gottheit Hanuman zum Vorbild gemacht, beginnt er einen Job als Kellner im Luxusclub „King“. Dort trifft sich jeder, der in der Stadt einen Namen hat, um sich hinter verschlossenen Türen mit Drogen und Prostituierten zu vergnügen: Vom Politiker über den Polizeichef bis hin zu hohen Religionsführern. Zu den Stammgästen gehört auch Polizeichef Rana, der einst eigenhändig für den Tod seiner Mutter ver (mehr)
    Ghostbusters: Frozen Empire

    Familie Spengler kehrt endlich zurück in die Feuerwache, um sich dort mit den Ghostbusters der ersten Generation zu verbünden. Das haben sie nämlich auch dringend nötig: Ihr Ruf in New York befindet sich inzwischen auf einem Tiefpunkt. Immer wieder werden sie für die riesigen Zerstörungen angeprangert, die sie bei der Geisterjagd in der Stadt verursachen. Und der Bürgermeister ist sowieso fest davon überzeugt, dass die Ghostbusters das ganze Chaos verursachen und ihre vermeintlichen Geister eigentlich nur ein Hirngespinst sind. Nach der Entdeckung eines uralten, kugelförmigen Artefakts könnte die Stadt aber schon bald eines Besseren belehrt werden: Durch seine Fähigkeiten wird ein antiker, extrem mächtiger Gott aus seinem Gefängnis befreit und verbreitet die eisige Kälte des Todes. Nur gemeinsam mit den erfahrenen Geisterjägern ihrer Vorgeneration können sie diese mysteri (mehr)
    Miller’s Girl

    Die 18-jährige Schülerin Cairo Sweet gehört zu den besten ihrer Klasse. Ihre Freizeit verbringt sie zumeist einsam in ihrem Elternhaus damit, die anspruchsvollsten Bücher zu verschlingen und sich auf intensivste Weise intellektuell weiterzubilden. Bei ihrem Lehrer Jonathan Miller kommt das richtig gut an. Frustriert davon, selbst als Schriftsteller nie erfolgreich gewesen zu sein, sieht er in seiner Schülerin eine Seelenverwandte, die nicht nur seine Gedanken versteht, sondern mit ihm auch intellektuell auf einer Wellenlänge ist. Sie freunden sich an, verbringen ihre Freizeit miteinander und sogar bevorzugt wird Cairo von ihrem Lehrer. Mit dem Ansporn einer Zwischenprüfung und damit einer Grundlage für den baldigen Besuch der Universität, erhält sie die Sonderaufgabe, eine Kurzgeschichte im Stile ihres Lieblingsautoren zu schreiben. Dumm nur, dass die darin enthaltenen explizit (mehr)
    Dune: Part Two

    Nach dem Tod seiner gesamten Familie setzt Paul Atreides alles daran, sich an den Verschwörern zu rächen, die seine Familie kaltblütig ermordet haben. Dazu macht er sich auch die Prophezeiungen der Fremen zu Nutze, um sich die Unterstützung der Fundamentalisten im Kampf gegen die Harkonnen und den Imperator zu sichern. Der Weg dorthin ist allerdings alles andere als einfach: Paul muss sich mit den Gebräuchen der Wüste vertraut machen und unter anderem auch lernen, die riesigen Sandwürmer zu reiten und zu kontrollieren. Denn im Kampf um das Schicksal des Universums führt zunächst auch kein Weg daran vorbei, gemeinsam mit den Fundamentalisten die Spice-Produktion zu zerstören und unter die eigene Kontrolle zu bringen. Die Kontrolle über das Spice führt schließlich auch zur Kontrolle über den Wüstenplaneten... Kritik: Ein echter Segen für die Kinos des Landes: „Dune: P (mehr)
    The Zone of Interest

    Für Rudolf Höß und seine Ehefrau Hedwig geht ein echter deutscher Lebenstraum in Erfüllung. Endlich ist es ihnen gelungen, in einem schönen Eigenheim mit riesigem Garten gemeinsam mit den Kindern zu leben. Dabei gibt es nur einen einzigen Haken: Rudolf ist Kommandant im Konzentrationslager Auschwitz und ihr Grundstück grenzt direkt an die Mauern des Lagers. Tag und Nacht hören sie die qualvollen Schreie der ermordeten Juden, aus dem Schornstein der Einäscherungskammern steigt heißer Rauch empor. Das gemeinsame Familienidyll scheint das Opfer wert zu sein, Tag für Tag bewusst wegzuschauen und das angrenzende Elend zu ignorieren. Das Nichtwissenwollen prägt den Familienalltag, bis Rufolf eines Tages nach Oranienburg versetzt wird und Hedwig auf keinen Fall das „Traumhaus“ verlassen möchte... Kritik: Die deutsche Schauspielerin Sandra Hüller ist momentan in aller Munde. (mehr)
    Lisa Frankenstein

    Die junge Lisa gehört an ihrer High School nicht gerade zu den beliebtesten Schülerinnen. Als schüchternes Mauerblümchen verschrien, hat sie vor allem ein Interesse an intellektueller Lyrik und fühlt sich auf dem örtlichen Friedhof besonders wohl. Dabei versinkt sie regelmäßig in Tagträumen und verliebt sich in die Büste eines verstorbenen Mannes, den sie sich als Partner herbei wünscht. Niemals hätte sie wohl damit gerechnet, dass dieser Traum während eines Gewitters plötzlich wahr werden könnte. Der Blitzeinschlag reanimiert dessen Leiche, die kurz darauf bei ihr zuhause auftaucht. Den wandelnden Leichnam vor ihrer Familie zu verstecken, gestaltet sich aber als ebenso schwierig, wie geeignete Körperteile zu finden, um den außergewöhnlichen Liebhaber in ihren Traummann zu verwandeln... Kritik: Frankenstein ist offenbar wieder im Trend: Nachdem der Oscar-Favorit „ (mehr)
    Madame Web

    Die 30-jährige Cassandra macht ihren Job wirklich mit Leidenschaft: Seit vielen Jahren ist sie überzeugte Sanitäterin in New York und lebt dafür, möglichst vielen Menschen das Leben zu retten. Doch ihr eigenes bringt sie dabei manchmal in Gefahr. Bei dem Versuch, einen Fahrer aus seinem Auto zu befreien, stürzt sie selbst von einer Brücke und erlebt zum ersten Mal eine Nahtoderfahrung. Damit lernt sie jedoch auch ihre besonderen Kräfte kennen. Offensichtlich ist Cassandra in der Lage, einige Minuten in die Zukunft zu blicken und schreckliche Ereignisse vorherzusagen. Als sie dann auch noch vorhersieht, wie drei junge Mädchen von einem mysteriösen Killer mit Superkräften ermordet werden, beschließt sie kurzerhand, einzugreifen und die Mädchen zu beschützen. Dabei ahnt sie allerdings noch nicht, dass ihre Fähigkeiten bis zu ihrer Geburt zurück reichen... Kritik: Superkr (mehr)
    Bob Marley: One Love

    Im Jahre 1976 wird Jamaika von Bürgerkrieg und Gewaltkriminalität geplagt. Durch verfeindete politische Fraktionen kommt es regelmäßig zu Schießereien auf offener Straße und eine Besserung der Situation ist nicht in Sicht. In dieser Zeit versucht sich auch der Raggae-Künstler Bob Marley an seiner eigenen Karriere, während die Umgebung für Frau und Kinder immer gefährlicher wird. Dass Bob zudem auch noch Opfer eines Mordanschlags wird und trotzdem anschließend ein Friedenskonzert geben will, bessert die Lage für die Familie nicht gerade. Kurz darauf, während die Gewalt in Jamaika weiter eskaliert, tourt Bob Marley durch Europa und arbeitet in London an einem weiteren Album. „Exodus“ macht ihn zu einem wahren „Star der dritten Welt“, denn seine Fans in der Heimat warten sehnsüchtig auf seine Rückkehr. Doch statt um Geld und Ruhm geht es Bob Marley nur um eines: Er wi (mehr)
    Ella und der schwarze Jaguar

    Die junge Teenagerin Ella hatte eine recht interessante Kindheit. Mitten im Amazonas ist sie einst mit wilden Tieren aufgewachsen und durfte dort ihren Eltern bei der Arbeit mit den Einheimischen zusehen. Dass es ihr seitdem ziemlich schwer fällt, in der Großstadt zurecht zu kommen, verwundert daher wenig. Nach diversen Briefen von ihrem Onkel Ori und so mancher Tierquälerei an der Schule beschließt sie, kurzerhand in den Regenwald zu fliegen und den Jaguar zu retten, den sie einst mit aufgezogen hat. Doch das ist alles andere als ungefährlich: Längst ist der Jaguar zu einem wilden Tier herangewachsen und bewaffnete Wilderer schrecken auch nicht davor zurück, für den illegalen Tierhandel auch auf Menschen zu schießen. Und ausgerechnet ihre Lehrerin hat sich in das Flugzeug geschlichen, um das Mädchen auf ihrer Reise zu begleiten... Kritik: Wenn es um beeindruckende Abenteue (mehr)
    Argylle

    Bei Elly Conway geht es im Leben endlich ganz gewaltig voran: Mit ihren Spionageromanen hat sie es inzwischen zu einer Bestseller-Autorin geschafft, die für einige Zeit wohl ausgesorgt haben wird. Auf der Zugfahrt zu ihren Eltern erlebt sie dann jedoch plötzlich Dinge, die sie niemals für möglich gehalten hätte: Der Mann auf dem Sitzplatz gegenüber entpuppt sich prompt als echter Spion und behauptet, gefährliche Männer hätten es auf das Leben der Autorin abgesehen. Es scheint, als würde alles genau so passieren, wie sie es zuvor in ihren Büchern beschrieben hat – und als müsse sie nur noch das neueste Kapitel zu Ende schreiben, um die Ereignisse in die von ihr gewünschte Richtung zu lenken. Dabei ahnt sie allerdings noch gar nicht, dass ihre wahren Spionagekenntnisse einen völlig anderen Hintergrund haben... Kritik: Um die neueste Spionagekomödie gibt es längst eini (mehr)
    « ältere Beiträge
    |