- Virtual DVD Magazine – Kinobereich
  • Startseite|
  • News|
  • Games|
  • Kino|
  • Bücher|
  • Verlosung|
  • Partner|
  • Impressum
  • Neu im Kino:
    Ein Lied in Gottes Ohr

    Für den Musikproduzenten Nicolas läuft es beruflich schon seit einiger Zeit überhaupt nicht gut. Da er sich lieber auf innovative Musikstücke konzentrieren will, statt einfallslose Massenware für den Mainstream zu produzieren, ist der große Chartserfolg bisher ausgeblieben. Das allerdings ist den Aktionären des Plattenlabels längst ein Dorn im Auge und verlangen einen Hit innerhalb der nächsten Monate – andernfalls ist Nicolas seinen Job los. Aus purer Verzweiflung kommt er deshalb auf die Idee eines multikulturellen Konzeptes: Er will eine Boygroup aus einem Priester, einem Imam und einem Rabbi gründen und damit die Charts erobern. Gefunden sind die Bandmitglieder zwar schnell, aber kaum hätte er ahnen können, wie schwierig es sein wird, diese zu einer Zusammenarbeit zu bewegen... Kritik: In einer multikulturellen Gesellschaft scheint es nicht immer einfach, alle R (mehr)
    Deadpool 2

    Zwei Jahre nachdem Wilson Wade alias Deadpool seine Superkräfte erlangt hat und endlich trotz seines entstellten Gesichts seine Freundin zurückgewinnen konnte, scheint so ziemlich alles den Bach runter zu gehen: Seine Jobs als Söldner gehen schief, seine Freundin wird von den Rächern brutal erschossen und auch sein Lebenswille ist gänzlich dahin. Zu allem Überfluss ist Deadpool dummerweise auch noch unsterblich und ein mysteriöser Superheld aus der Zukunft erscheint, um Jagd auf einen gewalttätigen jugendlichen Mutanten zu machen, der seine Familie ermordet hat. Bei dem handelt es sich ausgerechnet um den jungen Russell, der nach Missbrauchsvorfällen vor seinem Waisenhaus randaliert. Doch mit dem Herz am richtigen Fleck sieht sich Deadpool gezwungen, dem Jungen zu helfen – und hat plötzlich nicht nur die Behörden am Hals, sondern zugleich auch den starken Gegner aus der Zuku (mehr)
    Solo: A Star Wars Story

    Fünf Jahre nach der Machtübernahme durch das Imperium lebt die Bevölkerung von Corellia in bitterer Armut. Die Unterwelt wird größtenteils von einem Verbrechersyndikat unter der Führung von Lady Proxima kontrolliert, die vor allem die Erbeutung des seltenen Rohstoffs Coaxium im Sinn hat. In dieser Zeit lebt auch der junge Han in eher ärmlichen Verhältnissen, träumt aber davon, schon bald als Pilot die Galaxis zu bereisen. Das allerdings klappt nur als Kampfpilot der Imperialen Armee, der er sich fortan anschließen wird. Doch mit seinem Eigensinn soll dieser Job nicht lange anhalten und Han schließt sich dem Schmuggler Tobias Beckett an, um einen Güterzug mit Coaxium für das mächtige Verbrechersyndikat Crimson Dawn zu stehlen – und sich dafür reichlich entlohnen zu lassen. Dumm nur, dass natürlich auch dieser Plan nicht wie geplant verlaufen soll und sie schon bald nur n (mehr)
    Hilfe, ich hab meine Eltern geschrumpft

    Für den jungen Felix läuft es eigentlich ganz gut auf dem Otto-Leonhard-Gymnasium – auch, wenn dort so einige mysteriöse Dinge passieren, seitdem der Geist des Schulgründers dort herumspukt. Dass sich zugleich aber auch noch der Geist der ehemaligen Direktorin Hulda Stechbarth dazu gesellt, macht es nicht gerade einfacher. Die nämlich möchte den Geist ihres Widersachers ein für alle mal auslöschen und jede Erinnerung an ihn beseitigen. Unterdessen läuft auch zuhause nicht alles rund, denn Felix' Eltern möchten aus beruflichen Gründen mit ihm nach Dubai ziehen. Da wünscht er sich nichts mehr, als dass seine Eltern endlich mal seinen Wünschen gerecht werden. Und prompt geht sein Wunsch in Erfüllung, als die schrullige Hulda die beiden schrumpft und dafür sorgt, dass diese ausnahmsweise mal auf ihren Sohn angewiesen sind. Dumm nur, dass die Zeit davon läuft und die wiedera (mehr)
    Der 7bte Zwerg

    Der 18. Geburtstag ist immer etwas Besonderes. Deswegen herrscht auch bei Prinzessin Rose bereits große Aufregung, haben Geburtstage auf Schlössern doch bekanntlich etwas größere Ausmaße. Denn wenn die gesamte Märchenwelt auf Schloss Fantabularasa erscheinen will, sind die Sicherheitsvorkehrungen dementsprechend groß. Die böse Hexe aus dem Eis ist da schließlich ganz und gar nicht erwünscht, umso jedoch die sieben Zwerge und der geliebte Freund Jack. Bekanntlich bringen erstere mit Bubi aber auch einen ganz schönen Tollpatsch mit. Ist Jack nämlich auf dem Weg zum Schloss erst einmal von einem Drachen entführt worden und der mysteriöse Spiegel als Geschenk in Schloss gebracht, kann die böse Hexe bekanntlich nicht weit sein. Kaum angekommen, werden kurzerhand die gesamten Anwesenden in den Tiefschlaf versetzt und das Schloss in einen neuen Eispalast zur Erweiterung ihres Kö (mehr)
    The Salvation

    1871: Der Auswanderer Jon hat sein altes Leben bereits vor vielen Jahren hinter sich gelassen. Im Wilden Westen hoffte er, sich ein neues erfolgreiches Leben aufbauen zu können und endlich mit einem gewissen Wohlstand leben zu können. Bisher ist ihm das auch gut gelungen, sodass er nun das Recht erhält, seine Ehefrau endlich mit in seine neue Heimat nehmen zu können. Bereits mehrere Jahre haben sich die beiden nicht mehr gesehen, doch erwartet er sie und ihren gemeinsamen zehn Jahre alten Sohn sehnsüchtig am Bahnhof. Die Kutsche steht nicht weit, um sie zu ihrem neuen Wohnort zu fahren. Doch gemeinsam mit ihnen reisen auch zwei gefürchtete Banditen, die offenbar vorrangig behandelt werden. Kaum unterwegs und völlig auf sich allein gestellt, graben die kurzerhand seine frisch eingetroffene Frau an. Als die Situation eskaliert, stirbt nicht nur seine Familie, sondern auch die beiden (mehr)
    Kritik: Carrie

    Die junge Carrie hatte es in ihrer Jugend bisher wirklich nicht gerade einfach. Gemeinsam mit ihrer streng religiösen Mutter aufgewachsen, zählt sie in der Schulklasse doch eher zu den unbeholfenen und überaus schüchternen Mitschülern. Kaum verwunderlich also, dass sie somit schnell zur Zielscheibe für ihre Klassekameraden wird, die keinerlei Möglichkeit auslassen, das Mädchen aufs Übelste fertig zu machen. Als Carrie noch dazu zum ersten Mal ihre Periode bekommt, geht das Mobbing gar so weit, dass anschließend ein Video der Erniedrigungen im Internet landet. Völlig verstört, traut sie fortan keinem Menschen mehr über den Weg und entdeckt heimlich und allein ihre ganz besonderen Fähigkeiten. Es scheint, als wäre sie allein mit ihrer Gedankenkraft in der Lage, Gegenstände zu bewegen und Objekte zerbrechen zu lassen. Dumm nur, dass die schulische Situation schon bald so esk (mehr)
    Kritik: King Ping

    Im Leben des ehemaligen Polizisten Clemens Frowein läuft nicht immer alles nach Plan. Seit seiner Suspendierung bei der Polizei und seinen abgelieferten Sozialstunden arbeitet der nämlich als Pinguinpfleger im Wuppertaler Zoo und feiert in seiner Freizeit ausgefallene Partys mit den ehemaligen Kollegen im Hinterzimmer des Szeneladens „Biggi Baby“. Eigentlich könnte es seinetwegen nun immer so weiter gehen, hat er sich mit seinem Leben und seinem neuen Beruf schließlich längst angefreundet – wäre da nicht der pensionierte Ex-Kollege Ahaus, der nach einer seiner Feiern prompt mit einem Genickbruch auf einer Treppe aufgefunden wird. Für Clemens steht fest: Hier kann es sich nicht um einen einfachen Sturz eines betrunkenen Mannes handeln, sondern ein Mord muss hinter dem schrecklichen Ereignis stecken. Entgegen den Willen seiner Nachfolger bei der Polizei hängt der sich also sc (mehr)
    Kritik: Star Trek – Into Darkness

    Nachdem die Crew der Enterprise gerade erst von einer fehlgeschlagenen Forschungsmission zurückgekehrt sind, bei dem sie die Oberste Direktive aufs schwerste verletzt haben, steht sie bereits vor einer völlig neuen Bedrohung: Auf der normalerweise überaus friedlichen Heimatwelt der Menschen explodiert ein gewaltiger Sprengkörper und bringt das Daystrom Institut zum Einsturz. Schnell wird klar, dass hinter dem Attentat ein Mann aus den eigenen Reihen steckt. John Harrison, ehemaliger Top-Agent der Sektion 31 und fortan offensichtlich klingonischer Überläufer setzt alles daran, der Sternenflotte zu schaden. Captain Kirk und seine Mannschaft zögern daher nicht lange, zum Heimatplaneten der Klingonen, Qo’nos, aufzubrechen und den Täter zu inhaftieren. Dumm nur, dass Kirks Gewissen schon bald auf eine harte Probe gestellt wird, nachdem die Inhaftierung derartig ungewöhnlich gelang. (mehr)
    Skyfall 007

    Schnellen Autos, verrückten Taxifahrern, geöffneten Fahrzeugtüren und acht Millionen übel-launigen Fußgängern ausweichen zu müssen, gehört zum ganz normalen Arbeitsalltag von Wilee - denn er ist der beste und flinkste Fahrradkurier von New York. Man muss schon von einem gewissen Schlag sein, um das Fixie fahren zu können - ein superleichtes Fahrrad mit nur einem Gang und keiner Bremse. Alle, die damit fahren, haben zwei Dinge gemeinsam: Sie sind überaus begabte Fahrradfahrer und selbstmörderische Spinner. Denn jedes Mal, wenn sie sich auf diesem Rad in den Verkehr stürzen, riskieren sie, als Schliere auf der Straße zu enden. Fahrradkuriere sind es also gewohnt, ständig ihr Leben aufs Spiel zu setzen, doch für Wilee kommt es eines Tages kurz vor Feierabend ganz besonders dick: Was wie eine ganz normale "Premium Rush"-Routinelieferung beginnt, endet in einer Hetzjagd auf Leb (mehr)
    « ältere Beiträge
    |