Jurassic Park 3D - Kritik – Virtual DVD Magazine
  • Startseite|
  • News|
  • Games|
  • Kino|
  • Bücher|
  • Verlosung|
  • Partner|
  • Impressum
  • Review

    Jurassic Park 3D

    Jurassic Park 3D


    Land/Jahr:
    USA 1993
    Genre:
    Action / Abenteuer
    Regie:
    Steven Spielberg
    Darsteller:
    Sam Neill
    Laura Dern
    Jeff Goldblum
    Richard Attenborough
    Samuel L. Jackson
    FSK:
    ab 12 Jahren
    Dauer:
    127 Minuten
    Kaufstart:
    5. Dezember 2013
    Label:
    Universal Pictures

    Dinosaurier sind schon seit je her die große Leidenschaft von Paläntologe Dr. Alan Grant. Das hat er auch zu seinem Hauptberuf gemacht, bei dem er bei archäologischen Ausgrabungen die Knochen längst ausgestorbener Lebewesen untersucht. Doch als ihn der Multimilliardär John Hammond auf seine Insel einlädt, kann er seinen Augen nicht trauen: Hammond ist es tatsächlich gelungen, mittels Gentechnologie echte und lebendige Dinosaurier zu reproduzieren. Diese sollen schon bald die Hauptattraktion seines neuen Freizeitparks werden, mit dem er ein richtiges Vermögen einnehmen will. Gemeinsam mit seiner Freundin und Kollegin Dr. Ellie Sattler, den beiden Enkelkindern von Hammond, einem Anwalt der Investoren und einem weiteren wissenschaftlichen Spezialisten sollen sie die allererste Besichtigung des Parks durchnehmen. Dumm nur, dass die Sicherheitsmaßnahmen längst nicht ausreichen und es schon bald zur Katastrophe kommen soll…

    Kritik:
    Im vergangenen Jahr feierte der Hollywood-Blockbuster von Steven Spielberg bereits sein zwanzigstes Jubiläum. Anlässlich dieser Tatsache hat es sich Universal Pictures nicht nehmen lassen, erstmals eine 3D-Fassung des herausragenden Streifens zu veröffentlichen.

    Ein zeitloses Abenteuer
    Eigentlich muss man über diesen Film nicht mehr viel sagen, denn so ziemlich jeder echte Filmfan sollte „Jurassic Park“ kennen und lieben gelernt haben. Im Jahre 1993 gedreht, galt das Dinosaurier-Abenteuer als Meilenstein der Filmgeschichte, das mit beeindruckenden CGI-Effekten, einem exzellenten Sound und enorm hoher Spannung zu überzeugen wusste. Selbst nach heutigen Maßstäben können sich die Effekte der Dinosaurier noch gut sehen lassen und sehen kaum schlechter aus, als die Kreaturen aus aktuellen Fantasyfilmen. Selbst nachdem man diesen Streifen nun etliche Male angesehen hat, ist und bleibt „Jurassic Park“ eines der spannendsten Actionabenteuer aller Zeiten, das mit Sam Neill und Jeff Goldblum in den Hauptrollen die wohl optimalste Besetzung mitliefert. Immer noch ist es extrem packend, wenn die Dinosaurier ihre Beute auflauern und sich langsam an die Menschen heran tasten, die einzig und allein als Nahrungsmittel dienen sollen.

    Der Klang der Vibration
    Bereits bei der Erstveröffentlichung saßen wir gebannt in unseren Sitzen, während der donnernde Sound auch auf dem Bildschirm zu sehen war. Kommt ein herannahender Dinosaurier auf die Protagonisten zu, können wir die Vibrationen nicht nur in den berühmten Pfützen der Dinosaurier-Fußabdrücke beobachten, sondern bei entsprechender Anlage auch in unserem eigenen Wohnzimmer spüren. Denn mit dem extrem hochwertigen 8-Kanal-Sound der 3D-BluRay bekommen wir das beste Sounderlebnis geboten, das man aus diesem Film hätte herausholen können. Die Bässe sind tief und donnern aus dem Subwoofer, die epische Filmmusik, die noch heute jeder Home Cineast sofort wiedererkennt, tönt eindrucksvoll aus den Hochtönern und die gesamte Soundmischung hätte kaum besser sein können. Da kann es glatt mal passieren, dass wir von Optik und Sound des Films beinahe abgelenkt werden, während Jeff Goldblum und der legendäre Richard Attenborough über ethische Fragen diskutieren und „Jurassic Park“ damit sogar einen inhaltlichen Tiefgang bieten.

    Der Atem des T-Rex
    Noch besser wird es vor allem deshalb, weil der 3D-Effekt auf dieser BluRay so gut zur Geltung kommt, wie es überhaupt nur möglich ist. Doppelbilder sehen wir nur in absoluten Ausnahmefällen und der Tiefeneffekt kommt durchgehend und auffallend zur Geltung. Zu den Highlights gehören dabei natürlich die Actionszenen, in denen der Tyrannosaurus Rex die Fahrzeuge der Parkbesucher angreift und dabei selbst seinen eigenen Atem in anschaulichem 3D aus seinen Nasen pustet. Doch auch bereits einfache Flüge mit dem Hubschrauber können einen gelungenen Effekt unter Beweis stellen und sich gelungen vom Wasserhintergrund abgrenzen. Einen solch hervorragenden Effekt haben wir zuletzt nur bei „Titanic 3D“ gesehen, sodass wir eine klare Kaufempfehlung für die 3D-Bluray aussprechen müssen. „Jurassic Park“ ist auch in dieser Fassung ein absolutes Erlebnis und lohnt sich definitiv für all jene, die den Film noch nicht in ihrem Besitz haben. Da wir praktisch nichts zu kritisieren haben, können wir nur eine maximale Wertung für diese Disc vergeben.

    Fazit:
    Das zeitlose und beeindruckende Dinosaurier-Abenteuer ist noch heute einer der besten Hollywood-Blockbuster aller Zeiten und bietet dank perfekter 3D-Aufbereitung ein atemberaubendes Filmerlebnis, das man sich zum 20-jährigen Jubiläum unbedingt gönnen sollte.