Follow Us on Twitter
Follow Us on Facebook

Startseite
News
Reviews
Im Kino
Bücher
Games
Gewinnspiel
Partner
Impressum


Alle Jahre wieder dürfen natürlich auch die bekannten Franchises von EA nicht fehlen. Dazu gehört auch dieses Mal wieder die beliebte Rennspielserie "Need for Speed", denn die gab es dieses Mal ausgiebig für die PlayStation 4 anzutesten.

Im Vorfeld hat EA ja bereits umfangreich mit der nahezu fotorealistischen Grafikengine geworben. Klar ist: Das neue Need for Speed sieht so gut aus, wie nie zuvor. Trotzdem ist es von dem gezeigten Fotorealismus vor allem auf der PS4 doch noch ein ganzes Stück entfernt. Dafür allerdings überzeugt der etwas dreckigere Straßen-Look, der dem alten Porsche 911 einen ganz eigenen Charme gibt.

Die Grafik ist allerdings bei dieser Rennserie auch nicht unbedingt das primäre Kaufargument: Viel mehr muss die Fahrphysik und der Spielspaß stimmen. In der Multiplayer-Partie, die neben einem klassischen Rennen auch ein freies Fahren im Stil von "NFS Underground" zu bieten hatte, war der Spaßfaktor jedenfalls schon sehr gut vorhanden. Die Steuerung mit dem Gamepad überzeugte ebenfalls, wobei wir ohnehin auch den PC-Spielern bei dieser Rennserie die Steuerung mit einem Gamepad empfehlen würden. Schließlich ließ sich NFS schon immer am besten mit dem Controller steuern.



Erscheinungstermin:
5. November 2015

Genre
Rennspiel

Publisher
EA

Einschätzung
Sehr gut