Follow Us on Twitter
Follow Us on Facebook

Startseite
News
Reviews
Im Kino
Bücher
Games
Gewinnspiel
Partner
Impressum


Der niederländische Publisher Iceberg Interactive hat offenbar durchaus eine Vorliebe für Science-Fiction und Strategie. Kein Wunder also, dass er auf der Gamescom bereits umfangreiches Material zum neuesten SF-Survival-Game "Into the Stars" präsentiert, welches sich aktuell in der Early Access Phase auf Steam befindet.

Dabei ist mehr als offensichtlich, dass sich das innovative Spiel gezielt an der beliebten Sci-Fi-Serie "Battlestar Galactica" bedient und von dieser eindeutig inspiriert wurde. Das gibt hat auch der Director of Development bei unserem Termin sofort zugegeben. Immerhin ähnelt sich die Story doch sehr: Wir reisen mit einem Raumschiff bestehend aus den letzten Überlebenden der Menschheit durch die Galaxie, auf der Suche nach einer fernen neuen Heimat und müssen dabei nicht nur das Sterben unserer Mannschaft verhindern, sondern auch die nötigen Rohstoffe aufsammeln.

Gezielt ist es dabei wichtig, Raffinerien auf Planeten zu errichten, feindliche Raumschiffe zu plündern und die Bedürfnisse unserer Mannschaft mithilfe von zugewiesenen Crewmitgliedern zu befriedigen. Gelingt das nicht, könnte die Menschheit bereits ausgestorben sein, bevor das Raumschiff die Heimat erreicht.

Das so noch nie da gewesene Spielprinzip sorgt für ein enormes Potential. Größtes Problemkind ist allerdings momentan der etwas mangelnde Content, der wohl verhindern wird, dass die Reise mit "Into the Stars" tatsächlich so spannend wird, wie in Battlestar Galactica. Eine echte Story suchen wir schließlich vergebens. Fügen die Entwickler den nötigen Content jedoch noch zu, steht dem Erfolg des Spiels nichts mehr im Wege.



Erscheinungstermin:
Q4 2015 / Q1 2016

Genre
Sci-Fi / Strategie / Survival

Publisher
Iceberg Interactive

Einschätzung
gut